Nahaufnahmen vom Angriff der Passagiere der Mavi Marmara auf israelische Soldaten

Das Video wurde von den Booten der israelischen Marine aufgenommen. Es zeigt wie Passagiere der Mavi Marmara, eines der Schiffe der „Free Gaza“-Flottille, gewaltsam israelische Soldaten angreifen, die versuchen an Bord zu gehen, nachdem sie das Boot wiederholt dazu aufgerufen hatten, seinen Kurs zu ändern.

Große Gruppen an Passagieren umzingeln die Soldaten und schlagen mit Metallstäben und Stühlen auf sie ein. Einer der Soldaten wird von ihnen über Bord geworfen. Einige Passagiere greifen nach den Pistolen der Soldaten und eröffnen das Feuer. In Folge der Angriffe werden sieben israelische Soldaten verletzt und neun Passagiere getötet.

Die „Free Gaza“-Flottille hat öffentlich auf ihrer gewaltfreien Absichten bestanden. Der gewaltsame Angriff auf die israelischen Soldaten war allerdings ganz offensichtlich geplant gewesen. Sie hatten Messer, Metallstangen, Brandbomben und andere Gegenstände bereit.

Advertisements

4 Antworten zu “Nahaufnahmen vom Angriff der Passagiere der Mavi Marmara auf israelische Soldaten

  1. Christel Baumann

    Oh Wunder, Oh Wunder,
    die Bösen sind immer die Anderen. Israel kapert Schiffe in internationalen Gewässern, erschießt viele unschuldige Menschen, führt Sie ab wie Verbrecher, hat das größte freiluft Gefängnis der Welt errichtet, raubt Land in Ost Jerusalem und der Westbank, mauert die Palästinenser ein, klaut Ihnen das Wasser und vieles mehr.
    Schult sind nur die Anderen?????????

  2. Dr. Josef Mattes

    Es ist schlimm, dass Menschenleben zu beklagen sind. Israel hätte das verhindern können und müssen. Aber: es ist ebenso klar, dass die Aktivisten keine humanitäre Aktion starteten, sondern eine politische Provokation Israels und dabei den Verlust von Menschenleben billigend in Kauf nahmen. Wer hier von einem Verstoß gegen die Menschenrechte spricht, sollte sich nur die Kommentare der deutschen Abgeordneten der Linken, die mitgemacht haben, anhören. Es ging nicht um Hilfe für die notleidenden Gaza-Bewohner – bezeichnenderweise lehnt die Hamas ja die Hilfslieferungen, die Israel aus der Flottille auf Lastwagen nach Gaza brachte und noch bringt, ab – , sondern um den Versuch, Israel unter dem Vorwand der Menschlichkeit vorzuführen, was nicht gelungen ist.

  3. Sehr interessant! Und WARUM SOLLEN sich Leute beim ENTERN IHRES SCHIFFES nicht wehren. In internationalen Gewässern! Sowas nennt man allgemein PIRATERIE !!! Aber wie schon immer: ISRAEL glaubt seine eigenen Gesetze weltweit zu haben, macht Euch ungemein „sympatisch“….Ich wünsche der LEGAL GEWÄHLTEN Regierung des Gaza das Beste. Meine Sympathie haben sie.

    • Ich finde es ganz wichtig, immer wieder zu betonen, dass dies „Piratenakte“ sind. Denn Piraten handeln bekanntlich folgendermaßen:
      Sie informieren Schiffe: „Achtung, wir sind an folgender Position zu finden. Kommt besser nicht her.“ Wenn die Schiffe dann trotzdem genau dorthin fahren (ganz typisch für alle bekannten Piratenüberfälle), dann rufen die Piraten noch mehrfach an: „Ernsthaft! Wir sind wirklich hier. Wir wollen Euch hier nicht haben. Fahrt besser woanders hin.“ Aber da die informierten Schiffe dann typischerweise trotzdem ihre Fahrt genau dahin fortsetzen, schlagen die Piraten vor: „Wir bieten Euch an, Euch in einen anderen Hafen zu geleiten. Eure Ladung wollen wir Euch natürlich nicht rauben, wir helfen Euch, dass die Ladung sicher ans Ziel kommt. Nur auf einem anderen Weg …“

      Wirklich ziemlich piratig, diese Verhaltensweise. Würde Jack Sparrow vermutlich sagen. (Ironie Ende).

      Nur weil sich die Sache in internationalen Gewässern abgespielt hat, ist es deshalb nicht automatisch Piraterie. Im Umkehrschluß würde das ansonsten bedeuten: Wenn echte Piraten ein Schiff überfallen, ist es keine Piraterie mehr, sobald es sich in nationalen Hoheitsgewässern abspielt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s